<
.:Site:.



.:Pageseiten:.



.:Links:.



.:Design:.

Host
Design

                    SeNtinO

          

  • Künstlername: Sentino
  • Alternativname: Sentence
  • Realname: Sebastian Enriqe Alvarez
  • Beruf: Rapper
  • Geburtsdatum: 8. Juni. 1983
  • Geburtsort: --

Seit seinem fünften Lebensjahr wuchs er alleine mit seiner polnischen Mutter auf, nachdem sein chilenischer Vater fortging. Kurzzeitig lebte er daraufhin auch bei seinen Verwandten in Warschau.

Sentino brach schon früh die Schule ab um sich, nach eigenen Aussagen, seinem einzigen Talent zu widmen - dem Rappen. Schon mit 15 Jahren machte er sich auf Freestylebühnen, wie etwa im "Roya Bunker", einen Namen. So geriet er an "Joe Rilla" von den "Analphabeten". Er ging mit ihnen auf Tour und wurde auf deren Album gefeatured. Später geschah das gleiche mit Kool Savas, der sich aber dafür entschied, sich ganz auf Eko Fresh zu konzentrieren. Sentino stand anschließend bei dem Label "Def Jam Germany" unter Vertrag, das allerdings vor der Veröffentlichung seiner schon aufgenommenen Platte pleite ging. Ebenso wurde trotz des Vertrags bei "BMG Subword" letztendlich kein Album veröffentlicht. Aber auch ohne Plattenvertrag brachte er es zu einiger Bekanntheit: Kein anderer MC wurde häufiger in Lyrics genannt ohne je ein Album veröffentlicht zu haben.

"Hip-Hop-Insider" diskutieren heftig über seine angebliche Tätigkeit als Ghostwriter für diverse andere Berliner Rapper, wie zum Beispiel Bushido. Der 23-Jährige Berliner hat schon mit vielen Größen im deutschsprachigen Rap-Business zusammengearbeitet. Keiner war in so vielen Lagern wie er, was ihm auch viel Kritik einbringt. Er rappt z.B. mit Bushido auf "Electro Ghetto" die Tracks "Teufelskreis" und "Deutschland". In Berlin hat er mit dem Ostblock, "Optik Records", "Aggro Berlin" und "Ersguterjunge" zusammengearbeitet. Ansonsten noch Phlatline aus Chemnitz, Oibel Troibel aus der Schweiz, Paolo77 aus Hamburg, Ali A$ aus München und Jonesmann aus Frankfurt am Main.

2004 gründeten Axel Schwenk, Ingo Rottmann, Florian Siepert und Niko Hüls 5 vor 12 Records, wo außer Sentino noch Kid Kobra unter Vertrag steht. 2005 antwortete Sentino Samy Deluxe per Internettrack auf einen Diss vom Splash (Festival), allerdings erachtete es dieser bis heute nicht für notwendig, ihm darauf zu antworten.

Zur Zeit arbeitet Sentino an seinem ersten Album "Ich bin deutscher Hip-Hop", welches am 20. Oktober 2006 erscheinen wird. Produziert wird der Longplayer unter anderem von Monroe, Brisk Fingaz und Ilan der lange Zeit mit Bushido zusammengearbeitet hatte. Gefeatured werden Azad, Manuellsen von Deluxe-Records und der Berliner Megaloh. Auf der Single ist auch Olli Banjo gefeatured, welcher Sentino in seinen Songs bisher eher in negativem Kontext erwähnte.

Gratis bloggen bei
myblog.de